Wir sind ein Team
SVM2003 - Berichte
Wir sind ein Team

 

"

Großartige Einstellung unseres Teams

Mit dem heutigen Gegner aus Neersroich kam eine Mannschaft, die in ihrem letzten Spiel, unseren ersten Vorfolger den 1FC Mönchenhladbach 2 mit 8:2 vom Platz fegte. Gewarnt von diesem Ergebnis gingen wir mit dem nötigen Respekt ins Spiel.  Von Beginn an spielten wir sehr druckvoll und ließen dem Gegner keinen Raum. Ein Doppelschlag in der 4. Minute, durch einen direkt verwandelten Freistoß  und einer Einzelleistung in der  5. Minute verschaffte uns viel Respekt beim Gegner. Unser Team entwickelte richtige Spielfreude und kombinierte das ein oder andere Mal sehr gut, so Endstand auch das 3:0 in der 9.Minute durch eine Direktkombination unserer Angriffsreihe. Auch die Ergänzungsspieler konnten sich nach Ihren Einwechslungen gut ins Spiel einbinden und konnten durch tolle Vorlagen maßgeblich zum deutlich und verdienten 5:0 Pausenstand beitragen.

In Hälfte zwei dasselbe Bild, unser Team spielte weiter sehr Druckvoll und kontrollierte das Spiel weiter.  So konnten wir schnell das Ergebnis auf 8:0 erhöhen, ließen dabei sogar noch einige 100% Torchancen aus. Mit diesem Sieg konnten wir uns in der Tabelle den zweiten Platz festigen und haben jetzt 6 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten 1FC Mönchengladbach.

Ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe. Es gelingt unserem Team von Woche zu Woche ihre Leistung abzurufen und setzt oft das gelernte beim Training, in den Spielen um.




Hallensaison beendet

E2 triumphiert beim Turnier in Neuwerk

Im letzten Hallenturnier in dieser Saison, hat es dann doch endlich nach vier zweiten Plätzen, mit dem Turniersieg geklappt. Dazu aber später …

 Zwei der vier  verlorenen Endspiele endschieden sich erst nach 8 Meterschießen gegen uns, wobei sicherlich das Herzschlagfinale gegen Orken-Noithausen das beste Spiel zeigte. Orken konnte durch eine unglückliche Aktion unseres Team früh  mit 1:0 in Führung gehen, schaffte es aber nicht unsere gut eingestellte Mannschaft weiter in Verlegenheit zu bringen und so konnten wir in der Schlussphase aufdrehen und den vielumjubelte Ausgleich 10 Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielen. Das 8. Meterschießen verloren wir dann leider, konnten aber mit hocherhobenen Kopf und Applaus von allen Zuschauern den Platz verlassen. Zweiter von 10 Mannschaften.

Ebenfalls zweiter Platz von 8. Mannschaften und das Nachsehen im 8. Meterschießen gegen Glehn wurden wir beim Hallenturnier in Bedburdyck Gierath.

Beim traditionellen Hallenturnier ( dritte Teilnahme unseres Teams ) in Holland zwischen Weihnachten und Neujahr konnten wir von 16. Mannschaften zweiter werden und nur im Finale geschlagen werden, alle anderen Spiele wurden gewonnen.

Erneut geschlagen geben gegen Orken mussten wir uns im Endspiel  deutlich und verdient  mit 3:0 beim Turnier in Otzenrath.

Weitere Turniere beschritten wir in Dinslaken - 3 von 10 Mannschaften, Broich Peel - 4. Platz, Weißenberg - 7. Platz , PSV Mönchengladbach Soccer Arena -  nicht weitergekommen.

 

Dann aber im letzten Hallenturnier in dieser Wintersaison am 9. März

holte sich unser Team -  in Neuwerk  - den Turniersieg. Mit 9:3 Toren und 13 Punkten, im jeder gegen jeden Modus, verwiesen wir  die Mannschaften von Venn und Neuwerk auf die Plätze…

Im Auftaktspiel gewann man klar gegen Broich Peel 1 mit 3:1 Toren. Danach folgte ein mühsamer aber verdienter 1:0 Sieg gegen Hardt 1. Im dritten Spiel ging es gegen die Erstvertretung aus Venn und man hätte sich mit einem Sieg schon ein beachtliches Polster erspielen können. Unser Team hatte auch das Spiel im Griff und ging auch recht früh mit 1:0 in Führung, verpasste aber seine Feldüberlegenheit und klaren Torchancen zu nutzen und bekam am Ende sehr unglücklich den Ausgleich. In der nächsten Begegnung trafen wir auf unseren  „Angstgegner“ aus Rheydt 1, gegen dieses Team hatten wir bis dato immer das Nachsehen gehabt und wir gerieten auch recht schnell mit einem Distanzschuss im Rückstand. Doch unsere Mannschaft  zeigte Moral und konnte dieses Spiel durch viel Kampf noch auf 2:1 drehen. So ging man mit 10 Punkten aus vier Spielen in ein Endspiel gegen Neuwerk 1, indem uns  ein Unentschieden gereicht hätte, da Neuwerk mit 8 Punkten der einzige Verfolger war. Unser Team begann  von der ersten Minute an das Spiel zu kontrollieren und ging auch nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Geschockt über den Rückstand und dem sehr forschem Auftreten unserer Mannschaft kam Neuwerk nicht ins Spiel. In der 7. Minute erzielten wir dann das vorendscheiden 2:0. Ab da an spielten wir die letzten 5 Minuten runter und konnten dann ausgelassen den ersten Turniersieg in dieser Hallensaison, nach vier zweiten Plätzen,  ausgiebig feiern.

Fazit:  Verdienter Turniersieg unserer Mannschaft, die sich von Spiel zu Spiel steigern konnte und den absoluten Willen hatte dieses Turnier zu gewinnen.

 



 

 

Deutlicher 13:1 Sieg gegen Rheydt Odenkirchen

Direkt am Anfang stellte das Team die Weichen auf Sieg.
Bereits nach den ersten 12 Minuten konnte unsere Mannschaft mit 4:0 durch zwei
Doppelschlägen von Souhiab und Christoph in Führung gehen. Besonders schön war
das 3:0 in der Entstehung, selbsteingeleitet mit einem Doppelpass mit Can konnte Christoph abgezockt einschieben. Chris und Joel konnten in der ersten Halbzeit noch auf 6:0 erhöhen.

In Hälfte zwei wurde das Ergebnis weiter durch den erneut sehr stark spielenden Souhiab ausgebaut, der durch einem sehr geschickten Pass durch die Gasse von Claudius freistehend zum 7:0 erhöhte und sogar mit einer verunglückten Flanke das 8:0 erzielte. Zwischenzeitlich konnte Odenkirchen eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr ausnutzen und den Ehrentreffer zum 7:1 markieren. Das muntere Tore schießen ging aber auf unserer Seite weiter wiederum Christoph, Jan-Luca und dreimal Joel konnten noch auf 13:1 erhöhen.

Gegen völlig überforderte Odenkirchener, die weder kämpferisch noch spielerisch etwas entgegen zu setzten hatten, konnte unser Team Ihren höchsten Sieg erzielen und feierten dies auch ausgiebig in der Kabine.





Pflichtsieg gegen einen harmlosen Gegner aus Schelsen

Trotz eines am Ende klaren 6:0 Sieg in Schelsen, wurde gerade in der ersten Hälfte wenig von unserem können gezeigt. Es dauerte ganze 18 Minuten bis wir in Führung gehen konnten. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf konnte Souhiab mit einem platzierten Schuss einschießen.

Nach der Pause legte unser Team spielerisch ein wenig zu und konnte durch Can in der 31. Minute und 36. Minute  durch toller Vorlage  von Souhiab auf 3:0 erhöhen. In der 44. Minute konnte einmal mehr Joel sein Können unter Beweis stellen, einmal vollendete er selbst, das andere Mal spielte er beispiellos Jan-Luca vor dem Tor freistehend an ( hätte man auch selber machen können )
Den Schlusspunkt zum 6:0  setzte Filip in der 49. Minute mit einem platzierten Schuss.


Fazit: ungefährdeter Sieg gegen harmlose Schelsener aber spielerisch und läuferisch  nicht gerade überzeugend.
 







5:2 gegen Concordia Viersen –
Lürriper Sieg zum Saisonauftakt

Nach dreiwöchiger Vorbereitungszeit, die wir sehr intensive nutzten, hieß es endlich
wieder Punkte, Tore, Meisterschaft.             
Eine schwere Aufgabe gegen den Vizemeister der vergangenen Saison stand uns bevor, doch haben wir uns viel vorgenommen, um auch Revanche zu nehmen, für die  Niederlage der Vorjahres-Saison in Viersen in der letzten Minute.
Die Viersener begannen sehr offensive und versuchte durch frühes Pressing in unserer Hälfte
unser Team zu Fehlern zu zwingen. Doch unsere Abwehr um Mert, Can und Lea standen sicher und bekamen auch die nötige Hilfe vom Mittelfeld. Ein Doppelschlag in der 8. Und 9. Minute durch scharf geschossene Schüsse von Jan-Luca ( Vorlage von Souhaib ) und Joel  brachte unser
Team etwas überraschend mit 2:0 in Führung. Geschockte Viersener  und abwarten spielende Lürriper brachten kaum weitere Strafraumszenen in der ersten Halbzeit. In der 21 Minute trudelte dann doch irgendwie eine verunglückte Flanke der Viersener in unser Tor. Die 2:1 Führung nahmen wir mit in die Pause.

Nach der Pause kam es so wie es nicht kommen sollte. 26 Minute - Unachtsamkeit in unserer Abwehr - brachte den Ausgleich für Viersen. Jetzt ergab sich ein offener Schlagabtausch, auf dem beide Seiten aber hochkarätige Torchancen ausließen. In der 36 Minute konnte aber erneut Joel durch gutes Pressing unserer Offensiveabteilung, einen groben Schnitzer eines Viersener Abwehrspieler zum 3:2 souverän einschieben. In der 39 Minute konnte dann Dominik durch eine
Glanzparade den erneuten Ausgleich verhindern. Wiederum Joel war es, der in der 41 Minute mit einer tollen Direktabnahme das 4:1 erzielte. Jan-Luca konnte dann in der 48. Minute mit einem abgefälschten Schuss noch auf 5:2 erhöhen.

Fazit: In einem guten ersten Saisonspiel von beiden Seiten hat unser Team kämpferisch
überzeugen können und am Ende auch verdient gewonnen.






 

Beim eigenen Pfingstturnier konnte nur selten überzeugt
werden


Leider war es nicht unser Tag, konnte man in den letzten beiden Turnieren noch überzeugen, gingen wir sehr motiviert ins Turnier. Aber schon gegen den ersten Gegner aus Hamburg verloren wir 2:0. Mit einem 0:0 gegen die Sportfreunde Siegen konnten wir uns kämpferisch steigern, aber spätestens nach der 3:2 Niederlage gegen unseren Angstgegner aus Rheydt, konnten wir unser
großes Ziel – Einzug in die Finalrunde- begraben. Durch eine weitere Niederlage gegen Rozenburg aus den Niederlanden waren wir zeitweise sogar Gruppen vorletzter. Ein 0:0 gegen Schafhausen und ein 2:0 gegen Speldorf Mühlheim  verhalf uns auf den 5 Gruppenplatz. Das Platzierungsspiel um Platz 15 verloren wir ohne jegliche Gegenwehr mit 3:0 gegen TuS Wickrath.



 

Fazit: Ohne jegliche Einstellung, Kämpferisch wie auch
läuferisch, haben wir unser eigenes Turnier endtäuschend abgeschlossen.







 

Anerkennung gewonnen beim Primax
Turnier in Kaldenkirchen

Als wir die unverständliche Absage des Meisterschaftsspiels für Samstag am Freitag von Mennrath bekamen,
haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ein Spiel oder Turnier zu organisieren. Freitagabends als schon alle Eltern sich auf ein Fußballfreien Samstag freuten, kam die freudige
J Nachricht von Kaldenkirchen, dass
eine Mannschaft abgesprungen ist und wir gerne dran teilnehmen können. An dieser Stelle ein riesen Dank an die Eltern, dass wir ein schlagkräftiges Team stellen konnten.

Der Turnierstart begann sehr gut, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir gegen die holländische Mannschaft Belfeldia mit 1:0 und dem TSV Kaldenkirchen mit 2:0 verdient gewinnen. Im dritten Spiel mussten wir uns gegenunseren „Angstgegner“ Rheydt  mit einem 0:2 geschlagen geben. Danach konnten wir uns mit einem 7:1  gegen die 3 Mannschaft aus Kaldenkirchen  weiter im Rennen um den Gruppensieg halten.
Gegen die spielstarke Mannschaft aus TSV Bockum, wurde in einem offenen Spiel leider keine Tore geschossen und so endete dieses Spiel 0:0, was sich aber  später als wertvoller Punkt rausstellte. Im sechsten und somit  letzten Gruppenspiel ging es gegen unsere E2, die unbedingt gegen uns gewinnen mussten, um die
Tabellenführung nicht an Rheydt zu verlieren. Druckvoll begann unsere E2 auch und ging in der 4. Minute mit 1:0 in Führung, weitere Bemühungen die Führung auszubauen scheiterten aber an der tollen kämpferische Leistung unseres Teams.
Unsere E2 hat verdient dieses Spiel gewonnen, wir haben Ihnen das Leben aber sehr schwer gemacht und so gingen beide Teams zufrieden vom Platz.

Da Bockum ihr letztes Spiel nicht gewonnen hatte,  konnten wir uns mit 10 Punkten in der Gruppe, den
3 Platz sichern und somit das Turnier mit dem 5 Platz von 14 Teams beenden.  

Chapeau Team Lürrip E3





 

Kantersieg gegen Viersen
Rahser mit 8:0


Dank einer soliden
Mannschaftsleistung konnten wir Viersen weit gehens von unserem Tor fernhalten
und ließen im ganzen Spiel nur wenig Chancen zu. Das Spiel war gerade eine Minute
alt, als Christoph nach einer Ecke zum 1:0 ein netzte.  Souhiab, der nach gutem nachsetzen, den Ball über die Linie beförderte, belohnte
sich selbst nachträglich zu seinem Geburtstag. Wieder nach
einer Ecke konnte diesmal Filip mit einer direkt Abnahme zum 3:0 Pausenstand
verwandeln.



 

Nach der Pause ging das
muntere Tore schießen weiter, wieder nach einer Ecke war es ein Viersener
selbst, der auf 4:0 ( 27 min ) für uns erhöhte. Joel war es dann der nach tollem zu spiel von Can
mit einem platzierten Schuss das 5:0 erzielte. Christop und Filip erhöhten auf
7:0 und Oli setzte den Schlusspunkt, der einen Schuss von Joel abfälschte und
so den Ball unhaltbar ins Tor beförderte.

Fazit: Verdienter und
ungefährdeter Sieg gegen einen Gegner der allerdings viele Spieler dabei hatte,
die Jahrgang 2004 waren.





 

Gutes Spiel gegen Mennrath, trotz 2:4
Niederlage, Kopf hoch Team


 

Die erste Halbzeit dominierten wir diese Partie und haben
uns viele gute Torchancen herausgespielt. Leider haben wir aber auch den Großteil
der Chancen nicht konsequent nutzen können. In der 13 Minute war es dann ein Alleingang
von Joel der das 1:0 erzielte. Aber im direkten Gegenzug konnte Mennrath mit
einen sehenswerten Schuss in den Winkel ausgleichen. Wenig später wieder nach
einem Fernschuss, diesmal genau unter die Latte ging Mennrath mit 2:1 in Führung. Souhiab war es dann,  der den Ball über die Linie „stolperte“ und
zum mehr als gerechten Ausgleich traf.



 

In der zweiten Halbzeit konnte sich dann Mennrath die ersten besseren Torchancen
raus spielen, verfehlten unser Tor aber nur knapp oder scheiterten freistehend
an unserem Torwart  Jan-Luca. Man merkte
das Spiel stand auf Messers Schneide, dennoch öffneten wir unsere Abwehr und
wurden wieder offensiver. Dies konterte Mennrath geschickt aus, mit schnellem
Umschaltspiel konnten sie zweimal nach Ballverlust unseres Teams  im Angriff, alleine auf unser Tor laufen und
chancenlos an unserem Torwart vorbei schieben. Alle Angriffsbemühungen waren dann
noch vergebens.



 

Fazit: Eine sehr gute erste Halbzeit, in der wir nur unsere
Chancen nicht nutzten - Mennrath mit zwei Distanzschüssen sich im Spiel hielt
und eine mäßige zweite Halbzeit reichte nicht aus, einen verdienten Sieg
einzufahren.






 

Deftige Niederlage ( 1:10 ) gegen den 1FC Mönchengladbach



 

Mit 1:10 wurde heute unser Team vom Spitzenreiter 1FC
Mönchengladbach deklassiert. Auch in dieser Höhe verdient, aber überhaupt nicht notwendig war diese Niederlage in dieser Höhe. Die ersten 20 Minuten wurde komplett vom Team verpennt, nichts umgesetzt was man sich vorgenommen hat. So stand es nach 20 Minuten schon 0:7 – gleichzeitig Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wurde wenigsten Kämpferich von
einigen versucht, das geforderte umzusetzen und so wurde aus der Schmach der ersten Halbzeit nicht ein noch höheres Debakel.


Fazit: Wenn gegen einen  so gut aufspielenden Gegner, nicht jeder bei
der Sache ist, kann man auch keine Berge versetzen. Hier müssen wir als
komplettes Team enger zusammen wachsen.


Am Donnerstag gegen Mennrath müssen wir unsere Einstellung
um einiges Verbessern, um in diesem Spiel als Gewinner vom Platz zu gehen.



 

 

 

 

 

 

 

Erste Niederlage nach 6 gewonnen Spielen im Spitzenspiel gegen Viersen
Die Tabellensituation versprach beim heutigen Spiel in Viersen ein brisantes Spiel. Der 2. SV Lürrip gegen den 3. Aus C.Viersen. Unser Team war hoch motiviert, auch wenn wir auf drei Spieler, aus Krankheitsgründen, verzichten mussten.
Bereits nach 45 Sekunden ging C. Viersen mit 1:0 in Führung, wieder einmal sahen wir nur tatenlos zu, ohne richtig auf den Ball zu gehen. Schnell fanden wir aber nach diesem frühen Rückstand ins Spiel und hatten auch mehr Spielanteile. Wir spielten Pressing und konnten uns gute Torchancen herausspielen, diese vergaben wir aber leider oder scheiterten am guten Viersener Torwart. Nach 8 Minuten konnten wir endlich durch eine schöne Kombi und guten Torabschluss zum 1:1 ausgleichen. Weiter am Drücker, konnten wir uns weitere Chancen herausspielen aber leider sprang nichts  Zählbares heraus.  So wie in der letzten Minute vor der Halbzeit, wo der Ball in einer zweifelhaften Situation die Torlinie überquerte aber unser Schiri weiter laufen ließ. Fair Play
Die zweite Hälfte zeigte schon, dass die erste Halbzeit sehr Kraftaufwendig war und so wurde das Spiel zwar weiter offen und spannend gehalten, jedoch konnten die Abwehrreihen fast alle Angriffsbemühungen klären. In der letzten Minute, konnte Viersen dann dennoch eine Unachtsamkeit unserer Mannschaft ausnutzen und zum viel umjubelten 2:1 einschieben.
In einem sehr guten Spiel von beiden Seiten konnte unser Team überzeugen, hatte leider nur verpasst, sich zu belohnen. Kopf hoch, es geht weiter.



Verdienter Sieg nach hartem Kampf
Gegen Viersen Rahser spielten wir gegen einen kampfstarker  Gegner bei Dauerregen.
Das Spiel begann flott und Viersen hatte auch die erste große Chance, doch der Schuss prallte an den Pfosten. Danach kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und versuchte  auch zu kombinieren, doch der nasse Rasen  machte dies nicht gerade einfacher und so mussten die Truppe auch viele Laufwege eingehen. Wir konnten uns aber gute Möglichkeiten herausspielen, scheiterten entweder an uns selber oder am gut aufgelegten Torwart von Rahser. In der 7 Minute konnten wir aber dann , nach schöner Kombination und Übersicht und nicht Eigensinn, den Ball zur 1:0 Führung im Tor unterbringen. Im kampfstarken Spiel wurde von beiden Seiten dem Gegner nichts geschenkt und so gingen wir mit 1:0 in die Pause.
Gleiches Bild in der 2 Halbzeit, ein kleines Übergewicht von unserem Team brachte uns ein paar Torchancen mehr als Rahser, die aber immer wieder mal gefährlich vor unserem Tor auftauchten, aber an Dominik, der mal wieder bewies was er kann und sogar ohne Rücksicht auf eigene Beulen, sich in die Bälle warf. Auch nach einem  Kopfzusammenstoß, der den Ausgleich verhinderte,  spielte er weiter. Klasse Leistung Dodo !!!!
In der 33 Minute war es dann ein Schuss zum 2:0, war  dies die Vorendscheidung, nein, Rahser gab nicht auf und erzielte in der 40 Minute den Anschlusstreffer zum 1:2. Aber unser Team bewies Charakter, jeder Kämpfte und Lief für jeden und so konnten wir in der 44Minute  und 48 Minute noch auf 4:1 erhöhen und den Sack zu machen.
Ein verdienter Sieg, in einem tollen Spiel, gegen eine sehr starke Viersener Mannschaft.


Team Lürrip gewinnt in einem guten Spiel mit 5:2 gegen Viersen
In einem guten Spiel von beiden Mannschaften konnte sich unser Team verdient mit 5:2 durchsetzen und zeigte  einem guten mannschaftlichen Zusammenhalt.
Von der ersten Minute beherrschte unser Team das Spiel, konnte sich gute Chancen herausspielen, diese wurden aber leichtfertig, meist freistehend vorm Tor, vergeben. Doch in der  8 Minute konnte man durch einen harten Schuss unter die Latte mit 1:0 in Führung gehen. Bis zur 15 Minute spielte Viersen ohne nennenswerte Chance. Als dann aber ein Fernschuss von der rechten Seite unsere Abwehr völlig überraschte und zum Ausgleich einschlug und eine Minute später sogar das 1:2 fiel war das Spiel völlig auf dem Kopf gestellt. Unser Team zeigte aber Moral und konnte drei  Minuten später den Ausgleich erzielen und sogar vor der Pause  noch das 3:2 und 4:2 nachlegen.
Nach der Pause spielte unser Team das Ding clever runter und ließ nicht mehr viel zu und machte den Sack in der 42. Minute endgültig zum 5:2 zu.
Fazit: Ein gerechter Sieg gegen Viersener die Ihr erstes Meisterschaftsspiel absolvierten und erst zwei Vorbereitungsspiele hatten. Das Rückspiel wird sicherlich gegen ein eingespielteres Team aus Viersen schwerer werden. Hier hat sich unsere Vorbereitung ausgezahlt J. Lob an den fairen Viersener Schiri, der das Spiel sehr gut geleitet hat.



Deutlicher Auswärtssieg mit 9:3 gegen Rheydt
Eine mäßige Leistung reichte um die völlig überforderte Rheydter Mannschaft mit 9:3 zu schlagen. Trotz des deutlichen Sieg war es nicht das, was wir uns von unserer Mannschaft vorgestellt haben. Leider wurden die geforderte Laufbereitschaft und das Spiel miteinander und ohne Ball nicht umgesetzt und so wurden die Tore auch nicht herausgespielt sondern in den meisten Fällen drauf geschossen. Nur selten wurde eine Überzahlsituation herausgespielt wie beim  7:3 durch Direktkombinationen von Souhaib + Joel zu einen Sehenswerten Treffer von Christoph verwandelt. Wie es gehen kann, zeigte das Team in beindruckender Weise Donnerstag vor dem Spiel gegen Rheydt in Neersbroich. Hier schlug man die Neersbroicher (in der Vorsaison verlor man noch beide Spiele knapp mit einem Tor Unterschied) mit spielerischer Leidenschaft mit 10:2.




1.Meisterschaftsspiel ging mächtig in die Hose
Gegen den 1.FC Mönchengladbach E3 (erste Mannschaft Jahrgang 2003) verloren wir unser erstes Meisterschaftsspiel deutlich mit 2:9 Toren (0:5). Den besseren Start erwischten wir  und mit ein wenig mehr Glück und Auge hätte Joel einen Alleingang   mit 1:0 abschließen können, der Ball prallte aber an den Pfosten. Drei Minuten später erwischte uns ein glücklicher Schuss von der Außenlinie kalt zum 0:1. Leider ließen die Tote 2,3 und 4,5 nicht lange auf sich warten, da der 1.FC den Ball gut laufen ließ und unser Team leider zu zaghaft und zu weit weg von den Gegenspielern waren.
Die zweite Halbzeit mit einem 0:5 im Rücken verlief kaum anders, allerdings konnten wir zweimal  das Ergebnis verkürzen. 1:5 durch einen direkt verwandelten Freistoß  und das 2:7  durch einen scharfgeschossenen Freistoß der per Volleyabnahme im Tor landete.
Fazit: gegen eine Mannschaft, die letztes Jahr in der Kreisklasse 1 Meister geworden ist, die eine der besten Mannschaften im Kreis ist, war unser Team über weite Strecken überfordert.  Ich stelle mir nur die Frage, was eine solche Mannschaft bei uns in der Gruppe macht, eigentlich sollten unterschiedliche Kreisklassen dafür da sein um unterschiedlich starke Mannschaften zu trennen.

Die Truppe  zeigte in Neersbroich ein verdammt gutes Spiel, muss sich am Ende aber dennoch mit 1:2 (1:2) geschlagen geben. Auch wenn das Spiel vom Ergebnis verloren wurde, könnt ihr sehr stolz auf die abgelieferte Leistung sein.
Trotz starkem Gegenwind  setzten wir den Gegner unter Druck, wir spielten   von hinten raus und setzten das Mittelfeld gut ein. Dennoch gingen  wir durch zwei sehr glückliche Standards (Freistoß und direkt verwandelte Ecke)   nach 10 und 12 Minuten mit 0:2 in  Rückstand. Unser Team zeigte sich aber wenig beeindruckt und kam in der 14 Minute zum Anschlusstreffer. Durch eine Traumhafte Kombination von Filip und Souhiab  konnte der Gegner nur selber vor dem Einschuss bereiten Christoph ins eigene Tor klären.
Die zweite Hälfte wurde von beiden Seiten sehr Kampfstark gespielt und man schenkte sich nichts. Leider konnten wir den verdienten Ausgleich nicht erzielen, denn die Neersbroicher igelten sich hinten ein und konnte unsere Angriffsbemühungen jedoch stand halten.
Fazit des Spiels – wieder einmal verloren wir ein Spiel knapp, trotzdem werden wir unserer Linie treu bleiben und weiter von hinten raus spielen und nicht „Kick and Rush“ spielen.
Liebes Team: Das Ergebnis ist zweitrangig – wichtig ist das ihr miteinander Fußball spielt und das macht ihr immer und immer besser im Spiel.




Verloren und doch gewonnen


( Heimspiel gegen Hardt unglücklich mit 3:4 verloren )


Es war von Beginn an eine sehr offene Partie und gleich zu Beginn nutzten unsere Team ihre erste nennenswerte Chance in der 4. Minute durch Jan-Luca, der nach einer Ecke  von Christoph den Ball über die Linie  stocherte.  Die Führung hielt allerdings nur kurz an, den Hardt konnte durch einen Doppelschlag  mit 2:1 in Führung gehen. In der 17 Minuten setzte sich dann auf der rechten Seite Christoph super durch und konnte mit einem sehr schönen Schuss in die kurze Ecke zum 2:2 ein netzen. Mit ein wenig mehr Glück hätte man auch noch in Führung gehen können, als eine sehr schöne Kombination im Mittelfeld - mit einem genialen Pass von Souhiab  in die Spitze auf Christoph gut pariert wurde vom Hardter Torwart.  In Hälfte zwei kam Hardt besser ins Spiel und konnte erneut in kurzem Abstand 2 Tore erzielen und so stand es 4:2 für Hardt. Wer aber glaubte das Spiel sei endschieden wurde von unserem Team eines besseren belehrt. Mit toller Moral kämpften sich die Jungs und Lea ins Spiel zurück und konnte in der 30 Minute durch Christ, der sich mit einer schönen Einzelaktion dem Ball am Gegner vorbei legte und dann trocken ins untere Eck einhämmerte auf 3:4 verkürzen. Toller Einstand Christ  !!!! Unser Team war weiter am Drücker und konnte über unserem Mann aus Stahl, der heute spielerisch seine beste Leistung zeigte, über die linke Seite viel Druck erzeugen. Am Ende reichte es zwar nicht mehr zum Ausgleichstor aber unser Team ist trotzdem nicht als Verlierer  vom Platz gegangen, sondern Ihr habt tollen Einsatz gezeigt und viele schöne Spielzüge und dies ist wichtiger als ein Sieg.
Wir sind sehr Stolz auf unser Team
Wir gratulieren und danken unseren Freunden aus Hardt für das sehr faire und super spannende Spiel und wünschen Euch für den Rest der Saison viel Erfolg.



Eine bittere und unnötige Niederlage gegen PSV

Auf ungewohnten Untergrund - Asche - musste heute unser Team gegen PSV antreten und hatte auch den besseren Start erwischt. In der vierten Minute erzielte  Christoph, der aus spitzen Winkel den Ball ins kurze Eck hämmerte die 1:0  Führung. Wir waren von Beginn an die Feldüberlegenere Mannschaft, konnten diese aber durch viele Abspielfehler und zu wenig Miteinander diese nicht in Tore umwandeln. Wir waren einfach nicht entschlossen genug und waren viel zu ängstlich. PSV lauerte auf Konter, konnte aber nur einmal vor unserem Tor auftauchen da unsere Abwehr zu ängstlich agierte.
Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit, Lürrip ganz klar Feldüberlegen, aber im Zusammenspiel miteinander einfach zu einfallslos und nicht konsequent genug. Folgedessen, dann völlig unnötig glich PSV aus,  durch einen Torwartabstoß der über die gesamte Abwehr tippste konnte der flinke Stürmer von PSV den Ball freistehend an Jan-Luca vorbei ins Tor schießen.
Durch eine gut geschossene Ecke von Christoph die vom eigenen PSV Spieler ins Tor abgefälscht wurde konnten wir aber wieder in Führung gehen. Aber wieder unser schlechtes Stellungsspiel von der gesamten Mannschaft, brachte PSV dazu unsere Toreinladung war zunehmen und glichen, erneut aus keiner herausgespielten Chance, aus. Und es kam sogar noch dicker, weil man sich in Mittelfeld nicht einig wurde, wer von uns den Ball annimmt, konnte PSV den Ball nach vorne befördern und da lief man sich dann gegenseitig um so das ein PSV Spieler ungehindert zum 3:2 einschoss.
Ein Lattenknaller und unüberlegte überhastete Situationen konnten diese bittere und unnötige Niederlage nicht verhindern.
Pünktlich nach 40 Minuten wurde das Spiel dann abgepfiffen. Einzig positives an diesem Spiel war, das wir hier nicht gleiches mit gleiches verglichen haben und eine absolute Faire Schiedsrichter-Leistung abgegeben haben.




Starker 2. Platz beim  Hallenturnier bei  Tura Brüggen

Durch eine starke geschlossene Mannschaftsleistung, erreichte man beim gut besetzten  Turnier in Brüggen von 10 Teams einen hervorragenden 2. Platz.

Im ersten Spiel konnte man sich gegen das Team von Gastgeber Tura Brüggen 2 verdient mit 2:0 durchsetzen. Christoph konnte unser Team mit  1:0 in Front bringen bevor ein Eigentor Sekunden vor dem Schluss den verdienten Sieg brachte.

Beim zweiten Spiel konnten wir uns gegen Glehn ebenfalls verdient mit 1:0 durchsetzen. Nach einer scharf reingebrachten Ecke musste Can nur noch den Fuß hinhalten und zum viel umjubelten Tor einnetzen.

Auch im dritten Spiel gegen Wegberg stand die null hinten, diesmal konnten wir unsere Feldüberlegenheit aber nicht in Tore umwandeln und so endete dieses Spiel unentschieden.

Wir wolln im Finale stehn
Und dann werden wir weiter sehn

Im letzten Gruppenspiel gegen SuS Schaag reichte uns ein remis und unser aller Wille und Motto war, wir wollen im Finale stehn und dann werden wir weiter sehn. Wiederum Christoph brachte uns in diesem Spiel schon nach einer Minute mit 1:0 in Führung, doch nach einer Ecke mussten wir per Kopf den Ausgleich hinnehmen.

Finale oho                                                                                                               
Finale oho


Finale verloren, Anerkennung gewonnen


Mit Bracht hatten wir einen Finalgegner der ebenfalls in seiner Gruppe ungeschlagen war und auch in seinen spielen überzeugen konnte. Aus einer gesicherten Abwehr wollten wir über den Kampf das Spiel für uns entscheiden. In der Anfangsphase konnten wir auch gut mithalten, hatten sogar auch zwei gute Chancen konnten diese aber leider nicht  nutzen.  Durch eine Unachtsamkeit nach einer Ecke konnte Bracht mit 1:0 in Führung gehen und legte sogar mit 2 Treffern noch zum verdienten 3:0 Sieg nach.

Auch wenn wir das Finale verloren haben,  erntete sich das Team große Anerkennung und Respekt  und das ist der Lohn der letzten Wochen und Monate.
 Wir werden weiter viel Wert auf Disziplin legen und wollen engagierten und teamorientierten Fußball spielen.






Mit Sieg in die Winterpause

Das Team setzt seinen tollen Lauf fort. Beim Auswärtsspiel in Otzenrath feierte die Truppe den 3. Pflichtspielsieg in Folge und damit einen sehr positiven Jahresabschluss.

Beim 2:0 in Otzenrath überzeugte das Team von der ersten Minute. Hervorzuheben ist die sehr gute taktische Leistung. Man erspielte sich eine klare Feldüberlegenheit und ließ hinten keine Angriffe von Otzenrath zu. Das einzige was fehlte waren die klaren Torchancen und so dauerte es 12 Minuten und ein halbes Dutzend Eckbälle bevor Souhiab eine scharf geschossene Ecke von Olli über  die Linie  stocherte. Auch in den darauffolgenden Minuten ließ man Otzenrath kaum Ballgewinne, versuchte das Spiel weiter über die Flügel zu kontrollieren, was aber auf den tiefen Rasen nicht immer einfach war. Trotz dieser Feldüberlegenheit stand es zur Halbzeit nur 1:0.

Auch die zweite Hälfte war ganz klar in unserer Hand und wie in Hälfte eins wurde versucht über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Dies gelang jetzt auch immer besser und in der 28 Minute gelang Oli auf Vorlage von Jan-Luca das verdiente 2:0. Auch nach diesem Tor wurde munter weitergespielt, sorgen mussten  wir uns  um unseren Torhüter  Dennis machen, der wegen Beschäftigungslosigkeit einen kalten Job an diesem Tag hatte.

Aufgrund der hervorragenden taktischen Leistung war dieser Sieg nie in Gefahr. Man sieht weiter eine positive Entwicklung und ein riesiges Potential in der Mannschaft. Nicht nur die Ergebnisse in den letzten Wochen stimmen uns positiv, sondern besonders  die Art und Weise wie wir diese Spiele endschieden haben, war der Schlüssel des Erfolges. Wir werden jetzt nicht abheben, sondern werden weiter hart daran arbeiten, den Grundstein den wir gelegt haben, weiter auszubauen.

Weiter so Mädel und Jungs, wir alle sind mächtig stolz auf Euch J J J




Einem absolut verdienten Sieg gelang heute unser Team gegen Viersen-Rahser mit 5:2.

Die erste Hälfte gehörte eindeutig unserem Team. Wir machten von Beginn an viel Druck, attackierten früh und waren auf Ballgewinn aus und hatten bereits vor der 1:0 Führung durch Christoph gute Chancen. Eine davon durch Lea, die mit einem Distanzschuss an die Latte Pesch hatte. Das 2:0 erzielte Souhiab der durch eine  sehr schöne Einzelleistung alias Özil gegen 3 Viersener durch dribbelte und abgebrüht dem Torhüter keine Chance ließ. Auch Max hätte mit ein wenig mehr  Glück zum 3:0 einnetzen können doch der Ball ging  knapp neben das Tor.  Die wenigen Angriffsversuche der Viersener konnte jedoch von unserer Abwehr abgefangen werden.

In Hälfte zwei wurde es dann schon ein wenig spannender. Die Viersener kamen durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr zum 1:2. Doch in dieser Phase des Spiels ließ sich unser Team nicht aus der Ruhe bringen sondern spielte weiter nach vorne und konnte mit einem unhaltbaren Schuss von Christoph auf 3:1 erhöhen. Doch Viersen steckte nicht auf und kam durch einen Distanzschuss zum 2:3. Die folgenden drei Minuten wurden dann ein wenig hektisch da unsere Mannschaft ein wenig irritiert war, konnte sich aber dann schnell wieder fangen und zeigten dann wie einfach manchmal Fußball sein kann. Einwurf die Linie lang, gutes Auge und Pass von Can auf Christoph der zum drittenmal traf. Das 5:2 war dann der krönende Abschluss- mit einem Tor des Monats. Wieder von Can eingeleitet, Flanke von Christoph und Souhiab der mit Volleyabnahme den Ball ins Tor hämmerte.

Fazit: Mit viel Spielfreude und Feldüberlegenheit konnte unser Team überzeugen  und gewann auch in dieser Höhe absolut verdient. Weiter so J


Tor des Monats: Souhiab



Wiedergutmachung gelungen

Mit einem schwer erkämpften, aber letztlich verdienten Sieg gegen Broich Peel wetzte die Truppe die 1:2 Pleite gegen Schüchteln wieder aus.

Für das Selbstvertrauen kam das 3:0 bei Broich Peel genau zum richtigen Zeitpunkt. Bei nass-kaltem Wetter kam unser Team besser ins Spiel und konnte den Spielaufbau der Peeler erfolgreich stören. Nach 12 Minuten war es dann Goalgetter Christoph, der nach einer gelungenen Kombination mit Can, konzentriert cool  Einnetzte.  Die Abwehr um Jan-Luca stand mit Lea und Claudios fast immer Bombensicher, nur zweimal kam  Broich Peel dann doch mal durch, einmal parierte Dennis hervorragend zum anderen hatten wir Glück mit einem Pfostenschuss. So ging man mit 1:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff waren beide Mannschaften bemüht, auf dem nassen Rasen wurde es den Mini Kickern aber nicht leicht gemacht und so wurde es ein reines Kampfspiel indem unser Team die Nase weiter vorne hatte.  Mit einem super gut aufgelegten Can, der nach hinten wie nach vorne, viele gute Szenen hatte und einer Mannschaft die das geforderte und trainierte Zusammenspiel beherzigte konnten wir weitgehend die Peeler in Schacht halten. Nur einmal in Hälfte zwei wurde es richtig Brenzlig vor unserem Tor, aber wieder einmal der Pfosten rettete und der Nachschuss wurde zu  unserem Glück freistehend versemmelt.  7 Minuten vor dem Ende konnten wir wieder durch Christoph auf 2:0 erhöhen. Den Schlusspunkt zum 3:0 erzielte Souhiab mit einer verunglückten Flanke eine Minute vor Spielende.

Fazit des Spiels: Eine kämpferisch gute Einstellung und  spielerisch beste Saisonleistung bescherte unserem Team einen verdienten Sieg. Ein riesen Kompliment aber auch an unseren Gegner Broich Peel, die eine tolle Mannschaftsentwicklung  zeigen.



Freundschaftsspiel gegen Neuwerk

Beim Freundschaftsspiel in Neuwerk verliert unser Team mit 5:2. Die Niederlage fiel aber zu hoch aus, unser Team konnte gut mithalten und konnte durch Lea, die ihr erstes Saisontor erzielte und Dennis zwischenzeitig mit 2:1 sogar in Führung gehen. 

Da die konsequente Marschrichtung unseres Teams ist: miteinander spielen, ergeben sich dadurch zwangsläufig Fehler, die die Neuwerker gnadenlos ausnutzten und somit das Spiel mit 5:2 für sich endscheiden konnte.

Trotz der Niederlage konnte unser Team weitere Fortschritte erzielen.



Herzlichen Glückwunsch zum ersten Tor, liebe Lea





Überraschende Niederlage 

                          

Eine überraschende Niederlage kassierten  wir heute- beim bis dahin noch sieglosen ASV Süchteln- mit 1:2 Toren.  Die Marschroute sollte so einfach sein. Dem Gegner unter Druck setzen und dann mit spielerischen Mitteln eine Feldüberlegenheit herausspielen. Aber schon von Beginn an zeichneten sich bei den einfachsten Ballstafetten viele unnötige Fehler aus und so kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Wir hatten zwar eine optische Überlegenheit konnten uns aber keine zwingenden Torchancen heraus spielen.  Zwei Ecken in der 12 und 14 Minute, beide nach den selben Schema , hart auf dem ersten Pfosten - Dennis konnte beide gut parieren doch dann schauten unsere Kids nur zu wie der Ball über die Linie gestochert wurde  0:2. Mit diesem Spielstand ging man auch in die Pause. Appellierend an das Team doch mit mehr Laufbereitschaft, Kampf, Spielfreude und somit auch den Ball in den eigenen Reihen spielen zu lassen,  ging man in die zweite Halbzeit. Aber auch hier dasselbe Bild, überhastete Ballannahmen, einfache Fehlpässe und keine Ideen die tiefstehenden Süchtelner aus zu spielen. Trotzdem konnte Souhiab mit einem Schuss aus 7 Metern den Anschlusstreffer in der 25 Minute erzielen. Aber der erhoffte Sturmlauf blieb aus und so verstrich die Zeit. Zwar konnten wir uns noch zwei Torchancen herausspielen, scheiterten aber am Torwart oder an uns selber.

Fazit: Wir werden weiter unserer Linie treu bleiben, versuchen den Ball in den eigenen Reihen spielen zu lassen und nicht- Kick und Rush zu spielen.

Trotz dieser unnötigen Niederlage, war unser Ausflug zu Mc Donalds und anschließendem Kinobesuch eine gelungene Abwechslung und wir hatten alle sehr viel Spaß J J J



Auswärtssieg in DJK Hehn


Eine mittelmäßige Leistung reichte unserem Team um die kämpferisch nie aufgebende Mannschaft aus Hehn mit 9:3 zuschlagen. 

Unter der sportlichen Leistung von Janina




Alles im Blick




An diesem Tag nur Zuschauer - Jan-Luca und Marvin


Den Torriegen eröffnete Souhiab  mit einem schönen Schuss zum 1:0.

      


Leider wurde gerade im defensiven Bereich nicht so gearbeitet wie gewünscht und so erzielten die Hehner den zwischenzeitigen Ausgleich.



Wiederum Souhiab war es, der nach tollem nachsetzen den Ball zum 2:1 einschob. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand. Die beiden Trainer konnten mit der ersten Halbzeit, trotz Führung, nicht zufrieden sein  und appellierten an Ihr Team doch mehr zu investieren.


      



Nicht immer auf Ballhöhe

Ein herrliches Solo von Olli der die gesamte Hehner Abwehr ausspielte und dann noch cool einnetzte brachte die Lürriper nun endlich auf die Siegesstraße - 3:1.



 



Diesmal setzte sich Olli schön auf der linken Seite durch, Flankte den Ball in den Strafraum und Can konnte mit einer direkten Abnahme zum 4:1 abschließen.



Toller Spielzug Jungs
J !!! Mit seinem dritten Treffer, schön eingeleitet von Lea, erhöhte Souhiab auf 5:1.




 
Auf der gedacht sicheren Siegesseite, wurde dann leider wieder nicht nach hinten gearbeitet und dies nutzte Hehn gerne aus und verkürzte auf 2:5.

Christoph hatte dann viel Glück,  denn sein abgefälschten Schuss trudelte zum 6:2 ins Tor.


   



Dennis der heute die Vertretung im Lürriper Tor übernahm, musste erneut aus seinem Netz einen Ball fischen, da wiedermal die komplette Defensivabteilung - einschließlich Mittelfeld- nur zuschaute, 3:6.


  



Da die Kräfte immer mehr bei den Hehner schwanden, konnte Olli nach gutem Nachsetzen auf 7:3 erhöhen.


 



Ein sehenswerter Schuss von Christoph schlug  dann im Hehner Tor ein und Christoph zeigte auch im fünften Spiel in Folge seine Torjägerqualitäten zum 8:3. 




Denn Schlusspunkt zum 9:3 setzte aber unser Wirbelwind Max, der  den Ball von Filip schön in den Lauf gespielte bekommen hat und dieser sich von der Mittellinie durchsetzte und stramm abschloss. Supi Max 

Fazit dieses Spiels: Die Ansprüche werden höher, hätten wir letzte Saison ein Spiel 9:3 gewonnen wären wir  Polonäse durch Gladbach gezogen. Jetzt legen wir aber viel Wert auf  Fußballspielen und dazu gehört mehr als nur Tore schießen. Das Defensiveverhalten von allen unserer Kids muss sich verbessern. Trotzdem haben wir tolle Spielzüge gehabt und so ein paar klasse Tore geschossen. Die Entwicklung des Teams ist großartig, wir müssen aber weiter hart daran arbeiten, damit wir weiter so große Fortschritte erzielen können.

Wir sind sehr stolz auf euch




Lürriper Ultras





Das letzte Tor entscheidet


Am Samstag spielte unser Team gegen  PSV Mönchengladbach. Das Spiel endete für unser Team enttäuschend 3:3 Unentschieden.
Wir hatte uns für dieses Spiel viel vorgenommen, was man in Halbzeit 1. auch sah. Wir dominierten die komplette erste Hälfte und erarbeiteten uns  zahlreiche Chancen und ließen  den PSV überhaupt nicht ins Spiel kommen. Souhiab eröffnete in der 7. Minute den Torreigen nachdem er nach einer schönen Ecke von Olli per Kopf einnetzen konnte. 5. Minuten später wurde Olli von Dennis und Christoph klasse freigespielt und der schoss zum 2:0 ein. Weiter so Olli  machst tolle Fortschritte. Jan-Luca konnte mit gefährlichen Abschlägen immer wieder unsere Stürmer gut einsetzen.  So ging es weiter, doch unser Team konnte die zahlreichen weiteren Chancen nicht nutzen. Mert der seine Abwehr gut beisammen hielt und  Claudius der Terrier wuchs mal wieder über sich hinaus und zerstörte jeden Angriffsversuch von PSV. Auch der eingewechselte Lars, der mit einer Sonderbewachung, sich am heutigen Tag eine 1 mit Sternchen verdiente war ein Garant für den heutigen Tag.  So ging es mit einer  2:0 Führung in die Pause. Die Trainer  waren mit der Mannschaft sehr zufrieden und appellierten an sie, genau so weiter zu machen. Keiner hätte wohl jetzt noch an eine Wende des Spiels geglaubt. Denn direkt nach dem Wiederanpfiff war es Christoph der zum 3:0 einhämmerte.  Doch weit gefehlt.  In der 28. Minute und 37. Minute erzielten PSV den Anschluss zum 2:3. Zwischenzeitig donnerte Olli noch einen Freistoß an den Pfosten. PSV drängte auf den Ausgleich aber die Zeit verstrich. 41min. 42min. 43min und kein Schlusspfiff, vielleicht dachte man an ein Trainingsspiel und macht-
Das letzte Tor entscheidet. Und so kam es natürlich auch, PSV erzielte in der 43 min den Ausgleich  Fair Play -- und das Spiel war aus.

 Unsere Kinder konnten dieses unsportliche verhalten aber nicht akzeptieren und verwehrten  dem PSV das ansonsten so beliebte 7 Meter- Schießen.  

Auch wir Trainer und Zuschauer verhielten uns absolut Korrekt- Respekt.






Lürrip F2 im spätsommerlichen Torrausch                             ( 01.10.2012 )

Mit spielerischer Leichtigkeit hat unser Team dem Schelsen SV eine Lektion erteilt und den höchsten Saisonsieg eingefahren. 8:1 hieß es am Ende gegen völlig überforderte Schelsener.

Ausverkauftes Haus, Sonnenschein, 27 Grad und Tore wie am Fließband - es war ein perfekter Fußballvormittag für die Lürriper-Fans und die Mannschaft um das Trainergespann.

 

           
 

 

Südkurve                                           VIPs

 

 

Olli trifft schon nach drei Minuten



Olli (l.) erzielte zwei Tore.

Die Lürriper begannen  mit viel Tempo und Zug zum Tor. Erst prüfte Lea  den Schelsener Torwart mit einem Schuss von der Strafraumkante. (3.),



 

 

wenige Minuten später lag der Ball dann auch schon das erste Mal im Netz. Olli schob nach einer Traumkombination über Can  zum frühen 1:0 ein (6.).



 

Auch nach dem Führungstreffer blieb das Team die dominante Mannschaft, die Gastgeber sorgten kaum einmal mit Gegenangriffen für Entlastung. Das 2:0 war die logische Konsequenz. Diesmal fungierte Olli als Vorlagengeber und Souhiab beförderte den Ball aus kurzer Distanz  über die Linie (8.).

 

 

Trotz vieler Wechsel ließen die Lürriper auch nach dem zweiten Tor nicht locker. Marvin sorgte mit einer abgefälschten Schuss und dem anschließenden 3:0 noch vor der Pause für die Vorentscheidung (13.).



 

Die Trainer stellten in der Pause auf ein System mit zwei Stürmern um und es spielte weiterhin nur unser Team.


 

 

Ganz locker hebelte Christoph  die Schelsener Hintermannschaft aus und erzielte ohne Probleme das 4:0 und 5:0.

 

 

Durch eine grobe Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft, die ansonsten um Libero Filip, Lea, Claudius und Lars perfekt standen, konnte Schelsen den 1:5 Ehrentreffer erzielen.


         


 

Endlich wieder dabei: Lars    -----        ----    nicht viel zu halten: Jan-Luca

 
 

Nur drei Minuten später war es Claudius, der mit einem Schuss zum 6:1 einnetzte.

 



immer dabei und reichlich Diskussionsstoff - Abdi und Tekin

 

Als Souhiab nach 35 Minuten nach toller Vorlage von Dennis zum 7:1 traf war nicht nur seine  Torpose  Kinoreif,

 

.     

Weltklassejubel : Souhiab --------------------- und Marvin

Der überragende Olli  setzte mit einem coolen Lupfer 8:1 (38.) kurz vor Spielende den Schlusspunkt, bei einer super faire Partie hatte der Schiri nicht viel Mühe.. Als dann auch Max sich fast in die Torschützenliste eintragen wollte aber mit viel Pesch der Ball an die Latte prallte, war der Fußballnachmittag perfekt.

          
 

 

Viel gelaufen und Pech gehabt, Kopf hoch Max, weiter Gas geben J --immer auf Augenhöhe: Schiri Peter


Man muss aber auch fairerweise sagen, dass Schelsen mit nur 7 Spielern, bei so einem sommerlichen Wetter, nicht die Möglichkeiten hatte die nötigen Ruhepausen den Spielern zu gewähren. Wir wünschen Schelsen noch viel Erfolg und freuen uns Euch beim Rückspiel in Lürrip begrüßen zu dürfen.




Unnötige Niederlage gegen Neersbroich ( 24.09.2012 )

In einem - zum Schluss-  spannendem Spiel verlor unser Team mit 4:5 gegen Neersbroich. Die erste Halbzeit hat unser Team völlig verpennt und lag schon nach 5 Minuten, durch Abstimmungsfehler in allen Positionen, mit 0:2 im Rückstand. Den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte Marvin, den ersten Schuss konnte  der Torwart zuerst noch halten, aber beim Nachsetzen konnte Marvin den Ball dann über die Linie befördern. Neersbroich konnte aber erneut durch Abstimmungsfehler und erneuter schlechter Manndeckung die Führung auf 1:3 ausbauen und so ging man auch in die Pause.

Pausenansprache und Umstellungen in der Mannschaft sollte nochmals das Team wach rütteln, doch direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Neersbroich sogar das 1:4. Das Spiel schien gelaufen zu sein. Doch jetzt raufte sich die Mannschaft endlich  auf und kam zu einigen Chancen.  Neersbroich wurde sichtbar nervöser und so konnte Christoph mit 2 Toren auf 3:4 verkürzen.  Ein  Elfmeter für Neersbroich sollte dann in der Schlussphase, in der wir nah am verdienten Ausgleich waren, die spielendscheidende  Situation in diesem Spiel sein - 3:5. Unser Team  gab aber nicht auf und konnte mit einem Hammer von Christoph nochmal auf 4:5 verkürzen, aber leider war die Zeit zu knapp. Man verlor das Spiel völlig unnötig, denn der Gegner war keinesfalls besser, wir haben zu viele Fehler gemacht und spielerisch leider zu wenig  gezeigt.

Daran werden wir  arbeiten, Kopf hoch Team, der nächste Gegner ist unsere Chance
 
 
Hier geht was
Zum ersten Meisterschaftsspiel  mussten wir nach Hardt reisen, eine Mannschaft die uns nicht unbekannt war. Hardt wurde in der letzten Saison in unserer Gruppe – Vizemeister. Verlor man im letzten Jahr das Hinspiel in Hardt noch mit 11:5, wurde das Rückspiel knapp und unverdient mit 2:3 verloren.
Hier geht was, merkte man schon in der Kabine. Das Team war schon in der Umkleide ungewohnt ruhig und diszipliniert. Die Aufstellung und Ansprache der Trainer konzentrierte sich darauf, dass man in Hardt nur Punkten kann, wenn es eine geschlossene Mannschaftsleistung wird und das Spiel mit 150%iger Laufbereitschaft, Leidenschaft und Kampf bestritten wird.
Mit einer neu Formierten ersten Reihe spielten Souhiab, Claudius und Filip vor unserem Keeper Jan-Luca. Davor spielten Can und Olli, die unseren Goalgetter Christoph bedienen sollten. In der  Anfangsphase dominierte unser Team das Spiel und ließ Hardt mit viel Pressing nicht ins Spiel kommen. Umso überraschender war es,  bei der einzigen Unachtsamkeit der kompletten Mannschaft, das Hardt mit einem überlegten Konter unsere Mannschaft einfach ausspielte und freistehend das Leder über die Linie brachte. Unser Team steckte den überraschenden Rückstand aber sehr gut weg und spielte weiter die ausgegebene Marschrute- Kämpfen, Pressing und Nachsetzen. Nachsetzen war auch der Erfolg zum Ausgleich. Eigentlich ein verlorener, nicht mehr erreichbarer Ball, dem Christoph toll nachsetzte, hämmerte er aus spitzem Winkel ins Hardter Tor. Der Jubel war groß und so konnte man den verdienten Ausgleich in die Halbzeit bringen.
Nach der Halbzeitpause und veränderter 1 Reihe mit Lea für Souhiab wurde es ein Herzschlagfinale. Wiederum gingen die Hardter  mit 1:2 in Führung, die immer wenn wir nicht konzentriert unsere Gegner attackierten, zu Chancen kamen. Doch das Team wollte hier nicht verlieren, wiederum mit einem Hammer erzielte Christoph den Ausgleich. Es sollte noch besser kommen, zuerst eine riesen Chance durch den eingewechselten Marvin , dem man aber im letzten Moment noch den Ball vom Fuß wegspitzelte. Souhiab der mittlerweile im Mittelfeld mit Olli die Fäden zog, fasste sich ein Herz und der Schuss wurde toll von der Hardter Torfrau pariert, musste sich dann aber von“ Wiesel“ Can Tunneln lassen. 3:2 und die letzten Sekunden liefen. 19min 52sek in Hälfte 2 gespielt, Einwurf Hardt, glückliche Bogenlampe unhaltbar für Jan-Luca, der Ausgleich 3:3.
Fazit: Unterm Strich war das Unentschieden für beide Seiten verdient. Mit tollem Kampf und Einsatz hat man in Hardt den Zuschauern gezeigt was man mit Teamgeist alles erreichen kann. Wir alle sind sehr stolz auf Euch. Trotzdem darf man sich auf dieses Ergebnis nicht ausruhen, denn spielerisch können und müssen wir weiter und weiter durch Training uns steigern.
 
 
Albert Bolten Turnier in Neuwerk
 
Die erste Bewährungsprobe in der neuen Saison 2011/2012 hat mit dem Albert Bolten Turnier begonnen.
In unserer Gruppe wurden uns mit Rheydt und Orken bekannte und auch sehr starke Mannschaften zugelost, mit Waldniel eine Mannschaft die wir noch nicht kannten.
Waldniel war dann auch unser erster Gegner und die Mannschaft spielte von der ersten Minute konzentriert und setzte das geforderte von den beiden Trainern sehr gut um. Die Abwehr  stand Bombensicher und ließ nichts zu. Das Mittelfeld spielte sich mit schönem Zusammenspiel  gute Cancen heraus und so war es Olli der mit einen gekonnten Zuspiel von Can die 1:0 Führung erzielte. Auch die Einwechslungen mit Granit und Max zahlten sich aus, Granit wirbelte wie ein Wirbelwind und Max erzielte aus der Drehung mit einem platzierten Schuss das viel umjubelte 2:0.
Das zweite Spiel war dann auch das erwartet schwere Spiel. Mit einer Viererkette wollte man  Orken so das Spiel zerstören. Aber bereits nach 1 Minute klingelte es zum ersten Mal im Kasten von Jan-Luca. Sichtlich geschockt und ängstlich konnte der Gegner alles machen was er will und bekam auch keine Gegenwähr von unseren Spielern. Endstand 0:7 Aua!
Im dritten und letzten Gruppenspiel musste man gegen Rheydt gewinnen, wenn man sich für die Zwischenrunde qualifizieren wolle. Aber auch mit Rheydt kam ein Gegner der noch eine Klasse besser ist als unsere Jungs  und so verlor man dieses Spiel auch verdient mit 2:0. Wichtig in diesem Spiel war aber, dass die Mannschaft sich wieder gefangen hatte und gegen die spielstarken Rheydter kämpferisch wieder alles gegeben hat.
Fazit: Kopf hoch und nächste Woche gut Trainieren und dann werden wir unser ersten Saisonspiel in Hardt auch nicht verlieren. Wir  Trainer und Eltern glauben an Euch!
 

Turnier in Odenkirchen







Freundschaftsspiel gegen SSV Strümp
  ( 30. Juni 2011 )

 

Bis auf die Ausfälle von Max und Marvin konnten die Trainer wieder aus den vollen schöpfen. Mit neuer - alter Taktik ging man mit einer 2 3 1 Aufstellung an dem Start. So stand neben Dennis der Etatmäßige Torwart Jan-Luca in der Abwehr.  Und beide ließen Justin eher einen ruhigen Tag. Der, aber das was aufs Tor kam ohne Probleme hielt.

Im Mittelfeld standen die drei Muskeltiere Cloudius, Shouhaib und Filip, die mit tollen Spielzügen, unseren Stürmer Christoph gut in Szene setzten. Dieser war es  auch der  in der 11 Minute verdient mit einem abgefälschten Schuss die 1:0 Führung schoss. Kurz darauf  war es Souhaib, der einen Schuss abstauben konnte und auf 2:0 erhöhte.  Dieses war nur möglich, da er toll nachsetzte.

Völlig verdient ging man bei regnerischem Wetter in die Halbzeitpause. Trotz Überlegenheit und guter erster Halbzeit änderte das Trainergespann die Taktik und so konnten sich Lars und Lea auch profilieren. Lea die kürzlich in die Mädels-Kreisauswahl ( ein Schritt vor der Frauen WM J ) berufen wurde, spielte auch prompt mit Auge für den Mitspieler und konnte so ebenfalls tolle Angriffe über das Mittelfeld einleiten.

So wurden die weiteren Tore auch nicht zufällig geschossen sondern sehr schön herausgespielt.

 3:0 Lea auf Jan-Luca -  der direkt weitergeleitet auf Christoph und dieser Eiskalt zum 3:0.

 Filip mit tollen Einsatz und tollem Zuspiel von Dennis und Souhaib auf 5:0.

Wiederum mit gutem Auge spielte Jan Luca auf Cloudius der zum 7:0 Endstand traff. Die Tore 4:0 und 6:0 schoss unser Goalgetter Christoph, der sich in der Stürmerposition wieder sehr wohl fand.

Fazit des Spiels. Gegen eine Strümper Mannschaft, die leider einige Abgänge zu verbuchen hatten, wurde mit spielerischen und kämpferischen Mitteln verdient gewonnen. Bei diesem Spiel hat man eine tolle Entwicklung des Teams gesehen.

 Ich bin sehr stolz auf Euch J



Turnier in Venn

Das heutige Turnier ist für unser Team nicht besonders erfolgreich verlaufen.
In einem jeder gegen jeden Modus  ( mit 6 Mannschaften ) ging die erste Partie gegen SV Teutonia Sant Tönis verdient mit 0:2 verloren. In diesem Spiel konnte man sich nicht einmal eine Torchance heraus spielen.


Mit neuem Mut und einigen Änderungen wurde das Spiel gegen Venn bestritten, aber auch hier war unser Team chancenlos und man verlor dieses Spiel sogar mit 0:4.

Nach einem Donnerwetter, nicht von den Trainern, sondern vom Wetter wurde das dritte Spiel gegen Broich Peel 3 angepfiffen. Und als ob unser Team endlich aufgewacht  ist, spielte man munter mit und erzwang sich  gute Torchancen. Aber irgendwie wollte das Tor für uns nicht fallen. Und so kam es in der allerletzten Sekunde, dass Peel mit einem Konter das glückliche 0:1 erzielte. In diesem Spiel hätten wir den Sieg verdient gehabt und die Mannschaft, hat im Ansatz gezeigt, was sie wirklich kann.

Otzenrath, zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch ohne  Sieg, sollte für uns ein machbarer Gegner sein- Glaubten wir- aber hier wurden wir eines besseren belehrt. Wir wurden überlaufen und ergaben uns ohne Gegenwehr und verloren mit 0:4 Toren.

Das letzte Spiel gegen unseren Mitstreiter aus der Liga Broich Peel 4, gegen die wir in der Saison ziweimal gewonnen hatten, wurden dann noch völlig unterschätzt und  ging ebenfalls verdient mit 0:2 Toren verloren.
Liebe Kinder, heute haben wir verloren, nicht weil die anderen Mannschaften stärker waren, sondern weil sie mehr gelaufen sind und weil sie immer zwei Schritte vor uns am Ball waren.  Einzige Ausnahmen an diesem Tag ist Filip, der in jedem Spiel vorbildlich gekämpft hat und seine starke Leistungen der letzten Wochen nochmal unterstrchen hat. Weiter so Filip J


Haken
wir das Turnier ab

 und gehen  mit neuen Elan und Freude in die letzten Wochen der Saison. Denn den Fortschritt, den wir in den letzten Spielen gemacht haben, ist sensationell und Ihr könnt richtig stolz darauf sein. Aber man darf sich darauf nicht ausruhen.
Ich freue mich, meine neue Aufgabe als Trainer, diese tolle Mannschaft betreuen zu dürfen und werde immer versuchen Euch ein fairer und guter Trainer zu sein. Mit Stephan und Thorsten P. werden wir alles dafür tun, dass wir weiterhin viel Spaß zusammen haben.
Wir sind ein Team – Einer für alle und alle für einen.


Das Glück der Tüchtigen
Am heutigen Samstag konnte man nach dem tollen Sieg aus der letzten Woche, mit viel Selbstvertrauen zum Spiel beim PSV fahren.
Das Betreuergespann  Zepter / Schedler stellte die Mannschaft gegenüber der letzter Woche ein wenig um , so durfte der Etamässige „ Libero“ Dennis nach einem Versprechen, im Mittelfeld spielen und damit sollten sie ein goldenes Händchen gehabt haben. Den dieser krönte seine Leistung nicht nur mit seinem Tor nach einer Ecke zum 1:0, sondern überraschte mit seiner läuferisch starken  Leistung alle mitgereisten. Respekt Dennis J
Nach dem zwischenzeitigen Ausgleich wurde mit einem schnell  eingeleiteten Konter wohl das schönste Tor dieser Saison erzielt. Souhib der die Liberoposition von Dennis übernahm und diese auch tadellos erfüllte, konnte einen Angriff von PSV abfangen,  den Ball spielte er mit einem schnellen Pass auf Marvin, der den Ball  perfekt in den sich freilaufenden Christoph „ Gomez“ weiterleitete und der cool ein netzte.  Einfach eine tolle spielerische Kombination von euch dreien J J J.
Christoph war es auch, der die Tore zum 3:1 und 4:1 erzielte, die aber immer durch starken Willen nach dem Ball, durch seine Mitspieler erkämpft wurde.
Die Abwehr, mit den beiden Manndecker Lars und Claudius, die wieder einmal ohne Rücksicht auf eigene Verluste, die gegnerischen Stürmer so beackerten,  dass diese nur zu wenigen Torchancen kamen, waren auch wieder an diesem Sieg maßgeblich  beteiligt.
Wenn dann mal die Gegner durchkamen, konnte Jan-Luca entweder selbst parieren oder magisch den Ball an Latte oder Pfosten leiten.
Auch nach der Pause, haben wir weiter mit kämpferisch vorbildlicher Einstellung den Gegner nicht zur Endfaltung  kommen lassen. Die Einwechslungen mit Lea, die zwischenzeitig die Liberoposition einnahm und alles wegfegte, war ebenfalls Goldrichtig, wie die kämpferische Einstellung von Max, der heute sein bestes Saisonspiel machte, denn er störte die Gegnerischen Spieler gezielt und erkämpfte sich so die Bälle. Toll Max J, es hat Spaß gemacht dir zuzuschauen.
Mit Durchsetzungskraft und „Pressing“ erzwang Shouib beim 5:1 die PSVer zu Fehlern und konnte seine erneut starke Leistung mit diesem Tor krönen.
Nur am Ende konnten die PSVer mit einem direkt verwandelten Freistoß und Fernschuss das Ergebnis auf 5:3 korrigieren.
Heute haben wir gewonnen, weil wir immer einen Schritt schneller am Ball waren, immer den Ball haben wollten und nie aufgeben haben zu laufen und zu kämpfen. Wir waren das aktivere Team.
Auch Justin, der heute bei der F2 als Torwart ausgeholfen hat , hat seine Aufgabe mit viel Lob absolviert.

Spielbericht vom 14 Mai 2011


Verdienter Sieg gegen den 1.FC Mönchengladbach
 
Von Beginn an waren unsere Jungs hellwach und die Abwehr stand Bombensicher. Die beiden Manndecker um  Lars und Claudius suchten sich in der Anfangsphase die beiden besten gegnerischen Spieler und ließen  denen keinerlei Chancen. Wenn der Ball dann doch mal in die Nähe unseres Tors kam stand Dennis immer Gold  richtig.
Die Mannschaft ließ dem Gegner nicht zur Entfaltung kommen und konnte sich so einige Chancen raus spielen und so war es auch völlig verdient als sich der kämpferisch und spielerisch super aufgelegte Souhaib mit einem klasse Solo durchsetzt und den Ball zu  Marvin passte und dieser den Ball nach Gerd Müller Manier mit links ins Tor hämmerte und somit das Tor des Tages erzielte. Die Freude war riesen groß.
Auch nach der Führung hatten wir das Spiel weiter unter Kontrolle und konnten im Mittelfeld  mit dem läuferisch starken Christoph, der ebenfalls um jeden Ball kämpfte wichtige Impulse nach vorne schaffen.
Kurz vor der Pause dann die erste Chance für den 1.FC durch einen Freistoß 11 Meter vor dem Tor. Doch den strammen Schuss klärte Dennis mit einem Kopfball ab und so ging man mit der Führung in die Pause.
Auch nach der Pause spielte unsere Mannschaft mit vollem Elan und hohen Einsatz. Auch die Einwechselspieler mit  Max, Lea, Fillip und Justin, die sich toll in die Mannschaft einfügten und um jeden Ball kämpften konnten wir uns  auch nochmal gute Chancen  raus spielen.
In der Schlussphase dann  eine riesen Chance für den 1.FC, die aber mit einer tollen Schienbein-Parade von Jan-Luca geklärt wurde.
Liebe Lea , Fillip, Justin, Max, Dennis, Lars, Claudius ,Christoph, Souhaib, Marvin und Jan-Luca  jeder von Euch hat heute riesigen Anteil an diesem Sieg. Mit einer kämpferisch tadellosen Einstellung und hohen laufbereitschaft waren wir immer einen Schritt schneller und haben heute immer und überall mehr als der Gegner gegeben. Jeder von Euch ist für jeden gelaufen und so war der Sieg hochverdient. Unsere Mannschaft ist an diesem Tag zu einem Team zusammen gewachsen und dies ist auch ein großer verdienst der super Trainingsbeteiligung, auch in den Ferien.
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Wir sind ein Team